Mexikanischer Walzer

Mexiko (?), weit verbreitet in Bayern und Österreich

Ausgangsaufstellung:

Bursch und Dirndl nebeneinander auf der Kreisbahn mit Blick in Tanzrichtung. Innenhände sind gefasst.

Takt Schritte und Bewegungen
  1. Figur: Schwingen und Paschen.
1,2 Mit den Außenfüßen beginnend einen Schritt in Tanzrichtung machen und mit den Innenfüßen überschwingen. Dabei wird der Oberschenkel leicht gehoben, das Knie gebeugt, also nicht das gestreckte Bein vorschwingen. Die Hände werden etwa hüfthoch in Tanzrichtung geschwungen. Im Takt zwei mit den Innenfüßen einen Schritt vor und mit den Außenfüßen überschwingen. Die gefassten Hände schwingen gegen Tanzrichtung.
3,4 Mit den Außenfüßen einen Schritt in Tanzrichtung machen, Innenhandfassung lösen und auf den Außenfüßen eine halbe Drehung über außen (Bursch gegen, Dirndl im Uhrzeigersinn) zum Blick gegen Tanzrichtung ausführen und zweimal in die eigenen Hände klatschen.
5-6 Innenhände fassen, mit den Außenfüßen (Bursch rechter, Dirndl linker Fuß) einen Schritt vorwärts, also gegen Tanzrichtung machen. Im Takt sechs mit den Innenfüßen einen Schritt vor und mit den Außenfüßen überschwingen. Die gefassten Hände schwingen vor und zurück. Die Figur ist die gleiche wie in den Takten eins und zwei nur gegengleich und gegen Tanzrichtung.
7,8 Mit den Außenfüßen einen Schritt vorwärts, also gegen Tanzrichtung. Innenhandfassung lösen und auf den Außenfüßen eine halbe Drehung über außen (Bursch im, Dirndl gegen den Uhrzeigersinn) zum Blick gegen Tanzrichtung ausführen. Dann zweimal in die eigenen Hände klatschen.
  2. Figur: Auseinander, Zueinander.
1,2 Gegenüberstellung und Beidhandfassung einnehmen. Bursch mit Rücken zur Kreismitte. Hände dicht beieinander.
Jeder macht einen kleinen Dreierschritt rückwärts auseinander fast auf Streckarm, Bursch beginnt mit dem linken, Dirndl mit dem rechten Fuß. Dann gegengleich einen kleinen Dreierschritt aufeinander zu (Bursch mit dem rechten, Dirndl mit dem linken Fuß beginnend).
3,4 Wieder mit einen kleinen Dreierschritt rückwärts und auseinander, Handfassung lösen und zweimal in die eigenen Hände klatschen.
5,6 Beidhandfassung, Hände dicht beieinander.
Jeder macht einen kleinen Dreierschritt vorwärts aufeinander zu, Bursch mit dem rechten, Dirndl mit dem linken Fuß beginnend. Dann gegengleich einen kleinen Dreierschritt auseinander fast auf Streckarm.
7,8 Wieder mit einen kleinen Dreierschritt aufeinander zu (Bursch mit dem rechten, Dirndl mit dem linken Fuß beginnend), Handfassung lösen und hinter dem Rücken des Partners zweimal in die eigenen Hände klatschen. Das Dirndl hat dabei die Arme über den Armen des Burschen.
  3. Figur: Walzer.
1-16 Zweimal acht Takte Walzer Rundtanz in Körblfassung oder normaler Tanzhaltung.

Der Tanz beginnt von vorne. ​

© Walter Bucksch, Volkstanzkreis Freising, April 2003

Walter Bucksch bemerkt dazu:

Über die Herkunft dieses Tanzes ist mir nichts bekannt. Er wird in unserer Gegend jedoch immer häufiger getanzt und ist recht beliebt.

 

Weitere Informationen, Musikhinweise, Noten und Videos findet ihr hier:

Dancilla / Wiki